Unsere Praxis beteiligt sich an Corona-Impfungen

 

Liebe Patientinnen!

Unser Impfauftrag als gynäkologisch-geburtshilfliche Praxis:
1. 1-2 Angehörige, die mit von uns betreuten Schwangeren zusammenleben.
2. Stillende
3. Schwangere ab 2. Schwangerschaftsdrittel mit hohem Risiko einer Corona-Erkrankung oder eigener Vorerkrankung (Diabetes, Hypertonie, Asthma ) können auf eigenes Risiko geimpft werden.
Die Sicherheit der Impfung Schwangerer ist jedoch nicht wissenschaftlich belegt ! Deshalb ist die Impfung von der STIKO auch noch nicht Schwangeren allgemein empfohlen.
Hier die Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: https://www.dggg.de/leitlinien-stellungnahmen/stellungnahmen/empfehlung-der-covid-19-impfung-fuer-schwangere-und-stillende-frauen-1347/

Wir verwenden den BioNTech-Impfstoff Comirnaty, der 2x im Abstand von jetzt 6 Wochen geimpft werden soll.
Bitte melden Sie sich ausschließlich über e-mail: info@gynpraxis-deutz.de an, mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Versicherung bei den Angehörigen.

Alle anderen Patientinnen müssen wir an Hausärzt*innen, Impfzentrum oder Betriebsärzte verweisen, da unsere Kapazitäten begrenzt sind. Wir führen keine Warteliste und bitten dringlich,von Anrufen abzusehen, damit wir unsere gynäkologisch-geburtshilfliche Grundversorgung aufrechterhalten können.

Die Zweitimpfungen finden natürlich, wie vereinbart, statt! Bitte dazu neue Einwilligungsblätter unterschrieben mitbringen.

Damit es neben dem üblichen Praxisbetrieb mit den Erst-Impfungen klappt, erbitten wir Folgendes von Ihnen:

1.Bitte informieren Sie sich vorher über den folgenden Link des Robert-Koch-Institut’s
RKI - Impfungen A - Z - Aufklärungsbogen und Anamnese- und Einwilligungsbogen zur COVID-19-Impfung
über Wirkweise und mögliche Nebenwirkungen des Impfstoffes.
2. Drucken Sie sich den Aufklärungsbogen aus und bringen ihn unterschrieben mit in den Praxis.
3. Drucken Sie sich  über denselben Link den Anamnesebogen und den Einwilligungsbogen aus und füllen Sie ihn aus.
4. Bringen Sie bitte Ihren Impfpass und Ihre Versichertenkarte mit.
5. Bitte kommen Sie zuverlässig und sehr pünktlich zum vereinbarten Impftermin, da wir begrenzten Warteraum haben.
Nach der Impfung werden Sie noch ca. 15 min beobachtet.
Wenn Sie Fragen vor der Impfung haben, kann ein ärztliches Aufklärungsgespräch stattfinden, möglichst in den Tagen vor der Impfung telefonisch. Schwangere sollten ein Vorgespräch bei einem ihrer Vorsorgetermine wahrnehmen oder mindestens ein telefonisches Vorgespräch.

Mit den besten Grüßen

Ihr Praxisteam